Wir waren mal wieder im Fernsehen!

30 Minuten widmete der MDR den Flüchtlingen in Häslich. Julia Cruschwitz vom MDR war lange im Ort und hat viele Fragen gestellt. Und das Ergebnis ist ein Film, der die Situation im Ort gut beschreibt.

Vielen Dank an all die Helfer im Bild, an die Flüchtlinge, die bereit waren, Auskunft zu geben und an die vielen Menschen im Hintergrund (ohne euch wäre die Verwaltung in Kamenz wahrscheinlich noch mehr überfordert, als sie es ohnehin teilweise schon ist).

Und – auch das muss man erwähnen – es ist doch ein kleines Hoffnungszeichen, wenn der Leiter der Demonstrationen offen genug ist, sich mit einem Flüchtling zu unterhalten. Wenn man Menschen kennenlernt, fällt es im Regelfall schwerer, sie zu hassen (das trifft auf beide Seiten zu).

http://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/c/video327466.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s