Informationen über uns

Wir wollen Flüchtlingen helfen, sich in unserer Gemeinde zurechtzufinden. Außerdem möchten wir Anwohner, Gemeindeverwaltung und Flüchtlinge unterstützen, wenn es in der Gemeinde wegen der neuen Situation zu Missverständnissen kommt. Wir würden uns freuen, wenn sich möglichst viele aus dem Haselbachtal finden, die uns bei der sicher nicht leichten Aufgabe unterstützen wollen. Jede Unterstützung, sei sie auch noch so klein, ist bei uns willkommen.

Wer sind wir?

Wir sind Haselbachtaler, solche, die es waren, und Freunde des Haselbachtals. Unsere Gruppe besteht aus Menschen aller Altersgruppen mit unterschiedlichen Fähigkeiten, Berufen und politischen Ansichten. Uns eint das Ziel, nicht in Diskussionen verharren zu wollen, sondern ganz konkrete Probleme zu lösen.

Was ist unsere Motivation?

Wir sind davon überzeugt, dass es auf vielfältige Weise möglich ist, ein gemeinschaftliches und gutes Zusammenleben aller Menschen im Haselbachtal zu fördern. Uns ist bewusst, dass die neue Situation sowohl die Dorfgemeinschaft als auch die Asylbewerber vor Herausforderungen stellen wird – gerade weil Häslich und seine alte Schule bei Weitem kein idealer Ort für einen erfolgreichen Start in einem neuen Land sind. Gerade deshalb ist es wichtig, die Anwohner, Flüchtlinge und Gemeindeverwaltung bei der schwierigen neuen Aufgabe zu unterstützen.

Welche Ideen haben wir?

Wir wollen auf Missverständnisse, Konflikte und Frustration schnell und unkompliziert reagieren, indem wir vermitteln, erklären und praktische Lösungen suchen. Perspektivlosigkeit, Angst und Hass haben im Haselbachtal nichts verloren.

Genau an diesen Punkten setzen unsere Ideen an. – Wir möchten…

  • Ansprechpartner und Vermittler für Anwohner und Asylbewerber sein, vor allem bei Problemen und Konflikten.
  • Übersetzer und Dolmetscher zur Verfügung stellen.
  • Beratungs-, Informations- und Sprachangebote für die Asylbewerber organisieren.
  • Spenden- und Sammelaktionen durchführen zur Verbesserung der Lebensumstände der Asylbewerber.
  • Raum für Begegnungen durch z. B. Spielenachmittage für Kinder, Konzerte oder Fußballspiele schaffen.
  • der Gemeindeverwaltung und dem Betreiber des Heimes (Kamenzer Bildungsgesellschaft gGmbH) Unterstützung anbieten.

Gemeinsam können wir Einiges bewegen – und so dafür sorgen, dass das Haselbachtal ein lebenswerter Ort für alle bleibt.

Wie Sie uns unterstützen können:

Je mehr Bürger uns unterstützen, desto erfolgversprechender ist unser Versuch – denn desto mehr Ideen können wir umsetzen!

Wir suchen derzeit noch Helfer, die…

  • Deutschunterricht anbieten oder zumindest dabei helfen können (in Zusammenarbeit mit einer Lehrkraft).
  • Schreibutensilien (z. B. Bleistifte und Blätter) spenden.
  • Fremdsprachen sprechen.
  • Aktivitäten für Kinder und/oder Erwachsene anbieten möchten.
  • Kinderbücher, Spielzeug und Fahrräder spenden würden.

Selbst wenn Sie noch nicht wissen sollten, wie Sie uns und die Gemeinde unterstützen könnten, oder wenn Sie mehr über unsere Arbeit erfahren möchten: Melden Sie sich bei uns! Über jede helfende Hand freuen wir uns von Herzen.

Diskriminierendes, fremdenfeindliches und rassistisches Gedankengut sind bei uns nicht willkommen.